MUSICAL NIMMERWIEDERMEHR URAUFFÜHRUNG

NIMMERWIEDERMEHR – DAS KINDERKRANKENHAUS VON ROTHENBURGSORT

Musical von Mario Stork (Musik) und Dirk Schattner (Text)

Uraufführung am Samstag, 30. Juni 2018, 18:00 Uhr in der Kirche St. Thomas, Hamburg, Rothenburgsort

Vorpremiere für Schülerinnen und Schüler am Freitag, 29. Juni 2018, 10:00 Uhr

Der Eintritt ist frei – Reservierungen unter KHRBO@GMAIL.COM

Das Musical basiert auf wahren Begebenheiten. Personen und konkrete Handlung sind aber Fiktion. Es erzählt von der jungen Studentin Anna, die zufällig von den ermordeten Kindern erfährt. In ihrem Drang, mehr über sie herauszufinden, trifft sie auf Menschen, die persönliche Erinnerungen und Schuld mit sich tragen und bringt diese dazu, sich mit ihrer Geschichte auseinander zu setzen. Frieda, die Mutter eines der Kinder, glaubt in ihr ihre Tochter Anna zu erkennen, die unter rätselhaften Umständen in den Wirren des Hamburger Feuersturms verschwunden ist. Mit Andreas, dessen Schwester ebenfalls zu den Opfern im Kinderkrankenhaus zählt, verbindet sie bald eine Liebesbeziehung. Gemeinsam mit ihm und seiner Familie gelingt es ihr, Wünsche an ein Weiterleben im Bewusstsein der Vergangenheit und der eigenen Verstrickung darin zu formulieren.

Die Uraufführung findet am 30. Juni 2018 im Rahmen einer Rothenburgsorter Kulturwoche in der Kirche St. Thomas, nur wenige Gehminuten vom ehemaligen Kinderkrankenhaus entfernt, statt.

Besetzung:

  • Anna, Studentin: Merle Hoch (Disney’s Tarzan, Sugar, Hair)
  • Andreas, Studentk: André Haedicke (The Addams Family, The Full Monty, Spamalot, Schuh des Manitu)
  • Frieda: Michaela Schober (Rebecca, Tanz der Vampire, Luther)
  • Herma: Annika Bruhns (Elisabeth, Mamma Mia!, Ich war noch niemals in New York)
  • Siegfried: Georg Münzel (Staatstheater Nürnberg, Altonaer Theater, Thalia Theater u.a.)
  • Eva: Laura Saleh (Hair)

Musik und Musikalische Leitung:

  • Mario Stork (Ein Lied von Freiheit, Friedelinds Wahnfried, Wo Liebe ist)
  • Text: Dirk Schattner (Der Graf von Gleichen, Friedelinds Wahnfried)
  • Regie: Agnes Oberauer (Thalia Theater Hamburg, Theater Celle)
  • Bühnenbild und Kostüme: Julia Bührle-Nowikowa (Elbphilharmonie, Kampnagel)

Band:

  • Mario Stork (Klavier)
  • Astrid Naegele (Cello)
  • Hannes Kühn (Gitarre)
  • Christian Niehues (Bass)
  • Matthias Plewka (Drums & Percussion)

Das Kinderkrankenhaus von Rothenburgsort wurde 1898 gegründet. Auch in Rothenburgsort, einem der damals ärmsten Stadtteile Hamburgs, sollten Kinder medizinische Versorgung erfahren. Während der Herrschaft der Nationalsozialisten wurden hier Kinder ermordet, viele noch nicht einmal ein Jahr alt. Sie waren allesamt schwer behindert und fielen einer Politik und einem Menschenbild zum Opfer, die sich anmaßten zwischen lebenswertem und -unwertem Leben zu entscheiden. Ärztinnen und Ärzte wurden zu Mördern an ihren Patienten, insgesamt sind mindestens 131 Todesopfer zu beklagen. Ihrer zu gedenken ist das Anliegen der Macher dieses Musicals.

No Events on The List at This Time

 

Posted on 3. Juni 2018 in Musical, Nimmerwiedermehr

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top
X